VEF-Geschäftsstelle Straßenbahn
Jahresbericht 2019

Im Jahr 2019 konzentrierten wir unsere Kräfte auf die Substanzerhaltung unseres Betriebswagenparks um nicht nur die technische Einsatzfähigkeit der Fahrzeuge, sondern auch deren adrettes Erscheinungsbild zu wahren. Den Anfang machte dabei die Erneuerung des Dachanstriches am T1-Triebwagen 408 um Korrosionsschäden an dessen Blechdach zu beseitigen und auch künftig zu vermeiden. Dazu war es erforderlich zuerst die alten Lackschichten vollständig zu entfernen und einen dauerhaften Korrosionsschutz aufzutragen, bevor es an die Neulackierung ging. Ein weiters Projekt bestand in der Sanierung des Daches am m3-Beiwagen 5400. Dieser hatte bereits in den 1960er-Jahren einen Dachpappenbezug über die ursprüngliche Leinenbespannung erhalten, der allerdings bereits einige Risse aufwies. Auch hier galt es die alten Farbschichten zu entfernen und die vorgefundenen Fehlstellen mit Dichtmasse zu verfüllen um das Eindringen von Feuchtigkeit dauerhaft zu verhindern. Den Abschluss machte dabei ein Endanstrich in der für diese Bauart typischen silbernen Dachfarbe. Ein unvorhergesehenes aber äußerst arbeitsintensives Unterfangen ergab sich im Zuge der jährlichen Überprüfung durch die Abteilung Qualitätssicherung der Wiener Linien. Dabei wurde am M-Triebwagen 4023 ein Nässeschaden an einem Plattform-Ecksteher festgestellt. Nach dem Abbau der Verblechung und Freilegung des alten Eckstehers musste dieser von einer Fachfirma neu angefertigt und eingebaut werden. Im Zuge der Reparaturarbeiten wurde der Entschluss gefasst die Plattform samt Türen sowie eine Seitenwand einer Neulackierung zu unterziehen. Im Herbst erfolgte die Abstellung des M1-Triebwagens 4152 um im Bereich einer Plattform das Wagendach und die Schiebetüren zu sanieren und anschließend einer Neulackierung zu unterziehen. Diese Arbeiten werden sich noch bis zum Frühjahr dieses Jahres hinziehen, da die Verarbeitung der Lacke eine Mindesttemperatur voraussetzt.

Da der umfangreiche Fahrbetrieb naturgemäß auch Verschleißerscheinungen verursacht, denen es zu begegnen gilt, war beim F-Triebwagen 711 ein Überdrehen der Radreifen am Antriebsfahrgestell erforderlich und beim l3-Beiwagen 1852 stand Räderschleifen auf dem Programm um Flachstellen zu beseitigen.

Auch die Arbeiten im Innenraum des Ausflugswagens 82 wurden vorangetrieben um, nach dem Einbau der Sonnenschutzrollos, einiger noch anzufertigender Beschläge und kosmetischer Arbeiten, die Fertigstellung im Frühjahr 2020 abschließen zu können.

Zusätzlich zu den von den Wiener Linien vorgenommenen Überprüfungen durch die Abteilung Qualitätssicherung wurden die erforderlichen „Gründlichen Revisionen“ sowie die laufenden Revisions- und Erhaltungsarbeiten durchgeführt, um die Sicherheit und die Einsatzfähigkeit unseres Fahrzeugparks zu gewährleisten. Bei allen an der Substanz der Fahrzeuge vorgenommenen und sicherheitsrelevanten Arbeiten war die Dokumentation der verwendeten Materialien und die Überwachung des Baufortschrittes durch eine im Register nach §40 EisbG geführte Person obligat.

Einen beträchtlichen Zeitaufwand verursachte auch die Sichtung, Einordnung und Katalogisierung der Ersatzteile in unserem externen Lager in Brunn am Gebirge das uns sicherlich noch einige Zeit beschäftigen wird. Da nicht alle Arbeiten handwerkliche Fähigkeiten erfordern findet sich für jeden Helfer oder auch Helferin ein weites Betätigungsfeld.

Nicht nur der strukturbedingte Rückzug mehrerer Aktiver aus dem Fahrdienst erforderte wieder die Ausbildung neuen Zugspersonals, wobei großes Augenmerk auf die Vermittlung technischen Grundwissens über die Funktionsweise der Wagen gelegt wird.

Die VEF-Geschäftsstelle Straßenbahn war mit ihren historischen Fahrzeugen bei nachfolgenden Veranstaltungen vertreten:

11.01.2019    

Filmaufnahmen und Interview mit Erika Pluhar und Wim Wenders im L-Triebwagen 548

17.02.2019

251. VEF-Sonderfahrt: Auf den Spuren der letzten M-Wageneinsätze der 1970er Jahre mit M 4023 + m3 5312.

13.04.2019

Schlagerstar Andy Borg fuhr mit Rent a Bim im M-Triebwagen 4149

01.05.2019

252. VEF-Sonderfahrt: 100 Jahre 1.Mai-Wagen in Wien mit K 2447 + m3 5376 und L4 548

11.05.2019

Tramwaytag in der Hauptwerkstätte und in der Remise-Verkehrsmuseum der Wiener Linien. Zubringerverkehr mit L4 548 + l3 1852 und Informationsstand des VEF im WLB-Hofsalonwagen 200

14.06.2019

M 4149 + m3 5235 am Weltgurkentag zum Finale des Hendricks Promotion n Events on Events in Wien.

01.09.2019

Abschied von der Linie 67 mit M 4134 + m3 5419

05.10.2019
06.10.2019

Beteiligung an der Langen Nacht der Museen; Einsatz der Garnituren
M1 4152 + m3 5419 + m3 5312, sowie T1 408 + m3 5235 + m3 5376 als „Rollendes Museum“ für Rundfahrten über Ring-Kai-Ring.

25.10.2019

Filmaufnahmen: „Heut kommen d´Engerln auf Urlaub nach Wean“ mit M 4149

Bestand an historischen Straßenbahnfahrzeugen zum 31.12.2019
untergebracht in der Remise – Verkehrsmuseum der Wiener Linien

Betriebsfahrzeuge für Sonderfahrten:
8 Triebwagen und 8 Beiwagen

Museumsfahrzeuge:
8 Triebwagen und 6 Beiwagen, 1 WLB-Triebwagen

Stand Aktiver der Geschäftsstelle Straßenbahn zum 31.12.2019

Gesamtanzahl                                                                

85

Im Fahrdienst tätig

58

Im Jahre 2019 waren folgende Leistungen zu verzeichnen:

1. Erhaltungsarbeiten:
 
 
Laufende Revisionen

830 Std

Gründliche Revisionen

220 Std

Erhaltungsarbeiten an Betriebsfahrzeugen

2.453 Std

Aufarbeitung Museumsfahrzeuge

295 Std

Technische Auftragsvorbereitung und -überwachung   

327 Std

Ersatzteilwesen und Lager

375 Std

Gesamt
 

4.500 Std

2. Sonderfahrten
 
Fahrten im Personenverkehr

471 Fahrten

Personalschulungsfahrten

2 Fahrten

Überstell- und Probefahrten

24 Fahrten

Gesamt

497 Fahrten

    2.591Std

 
3. Sonstige Leistungen
 
Fahrtbestellungen und administrative Aufgaben 2.283 Std
Öffentlichkeitsarbeit 615 Std
Werbe- und Informationstätigkeit 213 Std
Personalschulung 652 Std
Aufsicbt im Verkehrsmuseum der Wiener Linen 507 Std
Führungen im Verkehrsmuseum der Wiener Linen 186 Std
Gesamt 4.456Std

Somit ergibt sich eine Gesamtleistung der aktiven Vereinsmitglieder der Geschäftsstelle Straßenbahn von 11.547 freiwillig erbrachten Stunden.

4. Kilometerleistungen:

Triebwagen:

Beiwagen:

M        

4023

 986

 km                

m3      

5235  

1.410

 km

M

4134

1.145

 km

m3

5312  

1.079

 km

M

4149

3.597

 km

m3

5376  

670

 km

M1

4152

2.186

 km

m3

5400  

528

 km

K

2447

864

 km

m3

5419  

879

 km

T1

408

418

 km

k3

1627  

271

 km

L

548

436

 km lk3 1630

225

 km

F

711

1.195

 km

l3

1852 

296

km

Gesamt

   10.837

 km

5.358

 km

Mit Fahrzeugen des Vereins WTM wurden 62 Beiwagenkilometer zurückgelegt. Fahrzeuge der Wiener Linien standen für 240 Triebwagen- und 149 Beiwagenkilometer, sowie Triebwagen der WLB für 174 Kilometer im Einsatz.

Im Rahmen der Oldtimerfahrten bei der Langen Nacht der Museen, welche für uns neuerlich die erfolgreichste war, wurden 172 Zugkilometer zurückgelegt und in den Zügen der Lange-Nacht-Bim 1.397 Besucher gezählt. Für die Geschäftsstelle Straßenbahn gab es neuerlich und trotz eines 2017 erstmals auftretenden Mitbewerbers wieder einen Rekord im Kartenverkauf der nochmals um 9 % gesteigert werden konnte. Unsere ehrenamtlich tätigen Aktiven standen dabei 347 Stunden im Einsatz und konnten damit einen nicht unwesentlichen Anteil zum Gelingen der Veranstaltung beitragen. Darüber hinaus wird ein Teil der Einnahmen aus unseren Sonderfahrten zur Pflege und Instandhaltung der umfangreichen Fahrzeugsammlung des Verkehrsmuseums der Wiener Linien verwendet. Abschließend möchten wir noch allen unseren Kunden, den aktiven Vereinsmitgliedern, dem Verbandsvorstand, der Geschäftsführung und den zuständigen Dienststellen bei den Wiener Linien GmbH & Co KG und der Aktiengesellschaft der Wiener Lokalbahnen und allen die uns im vergangenen Jahr unterstützt haben, unseren Dank aussprechen.

     
Die 251. VEF-Sonderfahrt am 17. Februar 2019 stand unter dem Motto „Auf den Spuren der letzten M-Wageneinsätze der 1970er Jahre“. Bei einem Fotohalt auf der Augartenbrücke präsentiert sich mit M 4023 + m3 5312 als Linie 231 auf der Ende Februar 1978 der Planeinsatz der M-Garnituren endete.
Foto: Roman Lillich
     
  M1 4152 + m3 5235 mit Blumenschmuck am 4. April 2019 anlässlich einer Geburtstagsfahrt am Betriebsgleis Döblinger Gürtel, einem Streckenstück der ehemaligen Linie 8.
Foto: Harald Baminger
     
  Bei der 252. VEF-Sonderfahrt am 1. Mai 2019 gedachte man dem Jubiläum „100 Jahre 1.Mai-Wagen in Wien“. Gemäß der in früheren Jahrzehnten gepflegten Tradition den ersten Zug jeder Linie zum Tag der Arbeit festlich zu schmücken wird dies beim Fotohalt in der Schleife Prater Hauptallee mit K 2447 + m3 5376 als Linie L.
Foto: Roman Lillich
     
  Umfangreiche Verschubmaßnahmen sind erforderlich um die jährliche Überprüfung unserer Fahrzeuge durch die Abteilung Qualitätssicherung der Wiener Linien in der Remise Erdberg zügig abzuwickeln. Dabei kommen mitunter außergewöhnliche Zugskompositionen zustande wie am 17. Mai 2019 mit L 548 + m3 5376 neben F 711 + l3 1852.
Foto: Ing. Harald Baminger
     
  Die laufenden Erhaltungsarbeiten an unseren historischen Fahrzeugen halten uns ganzjährig auf Trab. So war am M-Triebwagen 4023 der Austausch eines Plattformstehers erforderlich. Am 3. Juni 2019 wurde in unserem Domizil der Remise Erdberg bereits die Verblechung demontiert und der alte Steher ausgebaut.
Foto: Andreas Richard
     
  Am 13. Juni 2019 sind die erneuerten Teile bereits fachmännisch montiert und bereit für die Abnahme durch die Bauaufsicht führende §40-EisbG-Person.
Foto: Herbert Reinwald
     
  Heute bereits Geschichte ist die Endstation der Linie D in der Schleife Hauptbahnhof Ost. Am 30. Juni 2019 wartet M 4149 + m3 5312 + m3 5376 neben einem Planzug der Linie D auf die Fahrgäste eines Sonderzuges der Ulmer Eisenbahnfreunde die sich derweil auf Besichtigungstour durch den Hauptbahnhof befanden.
Foto: Harald Baminger
     
  Während M 4149 + m3 5312 + m3 5376 gerade die Schleifenanlage verlässt fährt M1 4152 + m3 5419 + m3 5235 gerade ins Vorfahrgleis ein.
Foto: Harald Baminger
     
Anlässlich eines Großauslaufs am 11. September 2019 treffen M 4134 + m3 5312 und M 4149 + m3 5419 in der Schleife Quartier Belvedere aufeinander.
Foto: Harald Baminger

a_left.gif (207 Byte) Zur VEF-Arbeitsgruppe Straßenbahn Zur VEF-Homepage